Fakten gegen Vorurteile
Wir möchten einigen Vorurteilen mit Fakten begegnen.

Material

Zu dem Themenfelder Counterspeech, Medienkompetenz und Flucht und Asyl gibt es viele Materialien. Einige ausgewählte sind hier aufgeführt.

 

 Themenfeld Flucht und Asyl 

 Themenseiten oder Materialsammlungen 

Vielfalt Mediathek - Themenschwerpunkt Flucht und Asyl

Das Informationsportal Vielfalt-Mediathek stellt Multiplikator_innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit sowie engagierten Bürger_innen kostenfrei per Ausleihe oder zum Download Material zu Themen wie Prävention und Intervention bei Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, antimuslimischen Rassismus, religiösem Fundamentalismus sowie zu interkulturellem Lernen, Diversität und Demokratiepädagogik zur Verfügung.

 

Bundeszentrale für Politische Bildung - Unterrichtsthema Flucht und Asyl

Die bpb hat hier Materialien für Lehrkräfte und Schüler_innen zusammengestellt um sich über die Hintergründe der Flüchtlingsbewegungen informieren, sich umsichtig mit den vielfältigen Motiven für Flucht auseinandersetzen und an ihrer Schule die Grundlagen für ein friedliches Miteinander legen.

 

 Einzelpublikationen 

Titelblatt einfach Politik: "Flucht und Asyl"einfach Politik: Flucht und Asyl - 2015, Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn

2015 sind viele Flüchtlinge nach Deutschland gekommen. Auch jetzt fliehen viele Menschen aus ihren Heimatländern. Deshalb wird über Flüchtlinge viel gesprochen. Um sich gut eine eigene Meinung zu bilden, ist es wichtig sich zu informieren. Das Heft informiert und gibt in verständlicher Sprache Antworten. Das Heft kann hier heruntergeladen werden oder bei der bpb bestellt werden.

 

 

Flucht und Asyl in Thüringen. Flüchtlinge unterstützen - Diskriminierung entgegentreten - März 2016, Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und DGB-Bildungswerk Thüringen e.V., ErfurtTitelblatt Infoheft Flucht und Asyl in Thüringen

Mit diesem Heft möchten der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und das DGB Bildungswerk Thüringen e.V., einen Beitrag zu einer sachlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Flucht und Asyl leisten, möchten Hintergründe und Fakten beisteuern, wo oft Mutmaßungen oder Fehlinformationen dominieren. Darüber hinaus bietet das Heft einige Hinweise, wie in einer kontroversen Diskussion zum Thema Asyl argumentiert beziehungsweise wie rassistischen und diskriminierenden Übergriffen im Alltag begegnet werden kann. Damit sollen all diejenigen gestärkt werden, die sich gegen Rassismus einsetzen möchten.

Das Infoheft steht zum Download zur Verfügung. Es kann kostenfrei in gedruckter Form bestellt werden unter: verwaltung[at]fluechtlingsrat-thr.de

 

 

Titelbild von der Kältestes Sommer

Der kälteste Sommer - Drei wahre Fluchtgeschichten als Comic. - Mai 2016, Rosa-Luxemburg-Stiftung, Berlin

Die Geschichten beruhen auf den autobiografischen Erzählungen von Flüchtlingen, die dei Autor*innen in Athen und Berlin getroffen haben. Es sind Geschichten, von denen sie zufällig erfuhren. Die Protagnist*innen dieser Geschichten sind Menschen, die unseren Familien angehören, unsere Freund*innen oder Nachbar*innen sein könnten. Sie sind ohne Zweifel Personen, die eines Tages als Mitmenschen in unseren Gesellschaften und unseren Räumen anerkannt werden. Lasst uns sie begrüßen.

Den Comic gibt es auf Deutsch, Englisch und Griechisch

 

 

 Themenfeld Counterspeech 

 Themenseiten oder Materialsammlungen 

respekt.tv - Kein Platz für Rassismus - Eine Initiative der IG Metall

Respekt! Kein Platz für Rassismus, hat Materialien der IG Metall zusammengestellt die Hintergrundinformationen und Argumentationshilfen zur Verfügung stellen. 

 Einzelpublikationen 

Cover Keine Panik! Themenheft zu Vorurteilen und Gefühlen - und dem Umgang damit. - 2016 IG-Metall, Frankfurt

Die IG Metall Jugend hat Argumente gegen Vorurteile in einem Themenheft zusammen gebracht. Hier findest du Fakten und Tipps zum Umgang mit Vorurteilen und Ängsten, im Betrieb und Netz. Du kannst es hier herunterladen.

 

 

Gefördert durch

  • Bundeszentrale für politische Bildung
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport
  • IG Metall